Hamburg 2

 

Anmeldung Kongress

Für die Anmeldung werden Sie auf eine externe Seite weitergeleitet. Bitte dort die Anmeldung durchführen. Anmeldebestätigung und Rechnung werden über diese Seite verwaltet.

Programmübersicht


Freitag

Programm Freitag  09.02.2018        
09:00 Eröffnung
  Ansprache Begrüßung durch Kongress Präsident
  Ansprache Begrüßung durch GAMMA Präsident
          
09:30 Keynotelecture     Wachstum und Entwicklung des kindlichen Fußes – Ergebnisse aus der KIDFOOT 
10:00 Prothetik 10:00 10:10 Korrelation zwischen Center of Pressure und Arm Profile Score – Erkennung von Kompensationsbewegungen
Vorsitz Heitzmann D. 10:10 10:20 Evaluation von Stumpf-Schaft Verschiebungen mittels Ultraschall – Pilotversuch zur Reproduzierbarkeit der Methodik
  Schmalz Th. 10:20 10:30 Wie mikroprozessor-gesteuerte Prothesenfüße Transtibial- und Transfemoral-Amputierte beim Gehen auf und von einer Rampe unterstützen können. 
    10:30 10:40 Die Gelenkbelastungen von Personen mit einer Oberschenkelamputation während dem Treppensteigen mit unterschiedlichen Strategien
    10:40 10:50 Konventionelle und mikroprozessorgesteuerte Beinorthesen: Funktioneller Vergleich anhand biomechanischer, metabolischer und Sicherheitsparameter
11:00 Pause     mit Industrieausstellung
11:30 Klinische Ganganalyse bei orthopädischen Patienten 1 11:30 11:40 Kompensatorische Ausgleichsbewegungen beim Gehen von Kindern und Jugendlichen mit idiopathischen Innenrotationsfehlstellungen der unteren Extremität
Vorsitz Wolf S. 11:40 11:50 Einfluss idiopathischer Skoliose auf das Gangmuster
  Böhm H. 11:50 12:00 3D Analyse der Tibiatorsion und deren Einfluss auf die Kinematik und Kinetik während des Gehens
    12:00 12:10 Haltungsänderungen der Wirbelsäule während des modifizierten Matthiass Tests von gesunden jungen Teilnehmern (10-14 Jahre) und ihr Einfluss auf die motorische Leistungsfähigkeit – Ergebnisse der Barefoot LIFE-Studie.
    12:10 12:20 Gibt es einen Zusammenhang von statischen Röntgenbildern mit dynamischen Fußbewegungen beim Gehen bei Kindern und Jugendlichen mit flexiblen Knicksenkfüßen?
    12:20 12:30 Die Verifizierung des Operationserfolgs der subtalaren extra-artikulären Schraubenarthrorise beim juvenilen flexiblen Knick-Senkfuß mittels Pedobarografie und 2D-Ganganalyse
    12:30 12:40 Operative Behandlung des Plattfußes bei Kindern: Ein Vergleich der Kinematik der Calcaneus-Verlängerungsosteotomie mit der subtalaren Schraubenarthrorise
12:40 Mittagspause     mit Industrieausstellung
14:00 Keynote     Gehen und Gehirn: Supraspinale Lokomotionskontrolle bei neurologischen Patienten
14:30 Bewegungsanalyse Rheuma, Neurologie 14:30 14:40 Effekte von funktioneller Elektrostimulation (FES) und Orthesen auf den Gang von neurologischen Patienten mit Fußheberparesen
Vorsitz Hartmann M. 14:40 14:50 Altersabhängige Normwerte für die klinische Ganganalyse in der Neurologie
  Hösl M. 14:50 15:00 Veränderte Plantarbelastung und Gangdynamik bei Rheumakindern mit bilateralem Gelenkbefallsmuster der unteren Extremität
    15:00 15:10 Querschnittsuntersuchung zur Bewertung der Kapazität des vorderen Kreuzbandes (ACL) 6 Monate postoperativ
15:10 Pause     mit Industrieausstellung
16:30 Bewegungsanalyse bei neuromotorischen Patienten 16:30 16:40 Effekte und Möglichkeiten der Optimierung von Neuro Swing Gelenken auf das Gangbild durch Anwendung der 3D Ganganalyse
Vorsitz Senst S. 16:40 16:50 Auswirkung einer Softorthesenversorgung auf das Gangbild bei Kindern mit infantiler Cerebralparese im Vergleich mit einer gesunden Kontrollgruppe
  Nirmaier K. 16:50 17:00 Gibt es ein funktionelles Maximum der Aufrichtung bei Patienten mit Cerebralparese und Kauergang?
    17:00 17:10 Wirksamkeit der ventralen Epiphysiodese zur Behandlung des Kauergangs bei Kindern mit Zerebralparese
    17:10 17:20 Kinetische Effekte des Duchenne-Hinkens bei Patienten mit Zerebralparese
17:45 GAMMA Mitgliederversammlung  


Samstag

Programm Samstag 10.02.2018   
09:10 Bewegungsanalyse Neurologie 9:10 9:20 Änderung des Gangbildes nach Dekompressionsoperation bei Patienten mit lumbaler Spinalkanalstenose: Ein-Jahres-Follow-Up mit Gang- und Attraktoranalyse basierend auf Inertialsensoren
Vorsitz Nüesch 9:20 9:30 Vergleich des prä- und postoperativen Gangbilds von Patienten mit lumbaler Spinalkanalstenose nach Dekompression mit gesunden Probanden: Statistical Parametric Mapping
  Stief 9:30 9:40 Evaluation der Balance und Gangstabilität von Patienten mit inkompletter Rückenmarksverletzung - eine prospektive Studie
09:40 Klinische Ganganalyse bei orthopädischen Patienten 2, Sport 9:40 9:50 Dynamische Knie- und Hüftgelenkbelastungen nach endoprothetischer Versorgung des Hüftgelenks – konventionelle Gelenkmomente vs. muskuloskelettale Modellierung
Vorsitz Nüesch C. 9:50 10:00 Vergleich der Rückfußstellung im beidbeinigen Stand und der dynamischen Rückfußbewegung während des Gehens bei juvenilem Knick-Senkfuß
  Stief F. 10:00 10:10 Normalization of foot motion after tibialis anterior tendon transfer for clubfoot recurrence
    10:10 10:20 Kinematische und kinetische Charakteristika der Fußgelenke in Patienten nach Arthrodese des Sprunggelenks
    10:20 10:30 Veränderungen biomechanischer Parameter nach supramalleolärer Derotationsosteotomie.
    10:30 10:40 Vergleichende Untersuchung der Haltungsregulation von Freizeit- und Leistungssportlern (Fußball, Eishockey)
    10:40 10:50 Unterschiede in der Sprunggelenksvariabilität beim Laufen zwischen Sportlern mit chronischer Instabilität und Copern
    10:50 11:00 Prä- und postoperative posturale Kontrolle und Regulation bei Patienten mit vorderer Kreuzbandruptur
11:00 Pause     mit Industrieausstellung
11:30 Bewegungsanalyse - Meßmethodik 11:30 11:40 Tatsächliche Gehbelastung bei modifizierten Körpergewicht beim Gehen auf dem Laufband
Vorsitz Kranzl A. 11:40 11:50 Klassifizierung der dynamischen funktionellen Beinachse bei ADL Bewegungen bei gesunden ProbandInnen – eine explorative Pilotstudie
  Horsak B. 11:50 12:00 IntelliGait: Automatische Gangmusteranalyse für die robuste Erkennung von Gangstörungen
    12:00 12:10 Validierung von Sensor Daten für den klinischen Gebrauch
    12:10 12:20 Die Genauigkeit ausgewählter automatischer Verfahren zur Bestimmung des neuromuskulären Aktivitätsbeginns in Anhängigkeit der Signalqualität
    12:20 12:30 Planung und Umsetzung einer wissenschaftlichen Datenbank unter Einbindung aller Datenerfassungsprogramme eines Bewegungsanalyselabors
13:00 Kongress Ende   

 

Abstracteinreichung

Hier geht es zur Abstracteinreichung.

Nähere Informationen zur Abstractgestaltung finden sie hier.

 

 

 Unterkunft

  Informationen zum Kongresshotel und Unterkünfte finden sie hier

 

 

 Sponsoren   Unterstützer

  Logos der Sponsoren und Unterstützer

 

 

GAMMA

       Informationen zur Gesellschaft GAMMA, Antrag für die GAMMA Mitgliedschaft

 
 
 
 
 
­